Aktuelles                                                                      Aktualisiert am: 28.11.22

Aktuelles

09.12.2022
Kein Einzelfall
Tod durch rassistische Staatsgewalt


Veranstaltung mit William Dountio
Solidaritätskreis Mouhamed, Dortmund
anlässlich des 21. Todestages von Achidi John
Die Veranstaltung wird unterstützt vom Flüchtlingsrat Hamburg e.V.

im Kölibri, Hein-Köllisch-Platz 11, 20359 Hamburg
19:00 Uhr



Am 9. Dezember 2001 begingen Polizisten und eine Ärztin des Instituts für Rechtsmedizin am Hamburger Universitätsklinikum den tödlichen sog. „Brechmitteleinsatz“ an Achidi John aus Nigeria.

Fünf Polizeibeamte fixierten Achidi John auf dem Fußboden in einem Raum des Instituts, während die Rechtsmedizinerin mehrfach versuchte einen Schlauch in Achidi Johns Magen einzuführen, bis es ihr schließlich gelang und sie Brechmittel und Wasser in seinen Magen pumpen konnte.

>> mehr dazu...

Aktuelles

08.12.2022
TOUCH ONE TOUCH ALL
PROZESS GEGEN „ALI SUDAN”, GRUPPE LAMPEDUSA


Wir sind mit der Gruppe Lampedusa in Hamburg solidarisch !

VOR DEM AMTSGERICHT ST. GEORG (SITZUNGSSAAL 0.0.9)Lübecker Tor Damm 4
U-Bahn Linie U1 Lohmühlenstraße, HVV Bus Linie 172
09:00 Uhr (9 am)



Bereits vor drei Jahren, im Dezember 2019, wurde gegen Ali Ahmed Abitalib (Ali Sudan), einen der Sprecher der Gruppe Lampedusa in Hamburg, beim Amtsgericht St. Georg eine Hauptverhandlung eröffnet.

Bereits nach wenigen Minuten wurde sie wegen eines unfähigen Dolmetschers ausgesetzt.
Trotz der grotesk erscheinenden Anklage besteht die Staatsanwaltschaft auf Fortsetzung der Hauptverhandlung. Damit beweist sie in unseren Augen ihren Verfolgungswillen der schwächsten in unserer Gesellschaft, die sich dem Diktat von Politik und Polizei nicht unterwerfen wollen.

>> mehr dazu...

Aktuelles

04.12.2022
Manifestation in front of the camp
ZEA Rahlstedt


against Isolation
For Solidarity

Kundgebung und schöne Zeit vor der ZEA Rahlstedt,

Bargkoppelstieg 14
14:00 - 16:00 Uhr und jeden weiteren 1.Sonntag im Monat!

Anreise:
U1 bis zur U-Bahn Station Berne und dann mit dem Bus 275
zum Barkopppelweg oder Redderblock



With Information speeches, Musik, Food, Donations, Consulting-Infos for Refugees

Organized by Independent Groups and People who are active for the rights of all refugees: Flüchtlingsrat Hamburg
NINA - womeN IN Action
Café Exil (consulting for refugees)

>> mehr dazu...

Aktuelles

06.11.2022
ZEA Rahlstedt schließen - Hotels öffnen - Geflüchtete treffen
Wohnungen für Alle!


Kundgebung und schöne Zeit vor der ZEA Rahlstedt,

Bargkoppelstieg 14
14:00 - 16:00 Uhr und jeden weiteren 1.Sonntag im Monat!

Anreise:
U1 bis zur U-Bahn Station Berne und dann mit dem Bus 275
zum Barkopppelweg oder Redderblock



Kommt am Sonntag, den 6.11. mit uns zur ZEA Rahlstedt im Bargkoppelstieg 14, um ALLE Geflüchteten willkommen zu heißen!

>> mehr dazu...

Aktuelles

05.11.2022
Verbindungen kappen

gegen völkische, elitäre Männerbunde


Demo in Wandsbek vom Hamburger Bündnis gegen Rechts

Schimmelmann-Mausoleum, gegenüber U1 Wandsbeker Markt
14:00 Uhr



Enttarnt: Die neofaschistische Hamburger Burschenschaft Germania (HB!G) hat ein neues Domizil, zu dem wir demonstrieren werden. Jahrzehntelanger Protest und zuletzt eine erfolgreiche Klage der ehemaligen Nachbarschaft führten vor gut einem Jahr zum Auszug aus der Sierichstraße 23.

>> mehr dazu...

Aktuelles

03.11.2022
GEGEN DAS VERGESSEN
DIE KINDERTRANSPORTE
nach England und Schweden 1938/39


Veranstaltung des Auschwitz-Komitees zur Pogromnacht 1938

Hörsaal des FB Sozialökonomie, Von-Melle-Park 9
19:30 Uhr



Mit
Peggy Parnass Autorin aus Hamburg

Sylvia Wempner Schauspielerin

Mitgliedern des Auschwitz-Komitees

Anschließend Konzert
Bejarano & Microphone Mafi

>> mehr dazu...

Aktuelles

29.10.2022
Solidarisch aus der Krise
Bezahlbares Leben für alle statt Profite für wenige


Demonstration

Berliner Tor
13:00 Uhr



Die Preise steigen. Wir merken es an der Supermarktkasse, bekommen Briefe von Vermieter:innen, in denen sich die Nebenkosten mehr als verdoppeln, und sehen, dass am Ende des Monats immer weniger übrig bleibt oder es gar nicht mehr reicht. Die Schlangen vor den Tafeln werden länger. Egal ob bei Grundnahrungsmitteln, Gas oder Strom: Immer mehr von uns können sich das Leben nicht mehr leisten!

>> mehr dazu...

Aktuelles

22.10.2022
Sicheres Leben, Wohnung,Brot und Frieden!


Demonstration angemeldet vom Hamburger Forum

12:00 Uhr Hachmannplatz, Hauptbahnhof




Wir zahlen nicht für Eure Kriege und die Kriese des Kapitalismus!
Denn wir stehen zu unseren Grundrechten und streiten für ein würdiges, sicheres Leben für alle.
Dafür brauchen wir soziale, ökonomische und ökologische Gerechtigkeit und Frieden

>> mehr dazu...

Aktuelles

01.10.2022
Frieden! Abrüstung!
Keinen Wirtschaftskrieg, der die Menschen in den Ruin treibt!


Demonstration zum dezentralen bundes- weiten Aktionstag
organisiert vom Hamburger Forum

Auftakt: 12 Uhr, Altonaer Bahnhof, Ottenser Hauptstraße
Abschluss: 14.30 Uhr, Fischmarkt



Die Kriege in der Ukraine, im Jemen und vielen weiteren Ländern zeigen erneut, welches Leid und welche Verheerung militärische Konflikte verursachen. Millionen Menschen auf der Flucht; gefallene und von Bomben zerfetzte junge und alte Menschen; Hunger und Elend.
Unsere Solidarität gilt allen Menschen, die unter den Folgen solcher Kriege leiden.

>> mehr dazu...

Aktuelles

23.09.2022
Rettungskette auf der Lombardsbrücke für das Menschenrecht auf Klimaflucht und das Recht auf Zuflucht für ALLE Schutzbedürftigen!


Aktion

15.30 Uhr Lombardsbrücke



Wenn die Klimaschützer*innen über die Lombardsbrücke ziehen, also ab 15.45 Uhr, werden sie von einer symbolischen "RETTUNGSKETTE" von Menschen auf der Brücke und von Booten auf der Binnenalster begrüßt.

>> mehr dazu...

Aktuelles

23.09.2022
Fürs Klima und die Gerechtigkeit!
Erneuerbare statt Fracking, Kohle und Atom!


Demonstration

14.00 Uhr, Willy-Brandt-Straße: Beginn des Globalen Klimastreiks

Nach einer einstündigen Kundgebung setzt sich die Demonstration um 15.00 Uhr in Richtung Innenstadt/ Binnenalster in Bewegung.



Extreme Waldbrände in Frankreich, Dürrekatastrophe in Italien, Rekordhitze in Deutschland – die Klimakrise kommt uns immer näher. Weltweit leiden immer mehr Menschen unter ihren Folgen.
Arten sterben aus, Landwirtschaft und die Erzeugung von Lebensmitteln werden durch Extremwetterereignisse immer schwieriger.

>> mehr dazu...

Aktuelles

18.09.2022
75 Jahre VVN-BdA Hamburg


Fest

Kampnagel (Jarrestraße 20)
15:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt frei



Gleich nach der Kapitulation über das Naziregime bildete sich auch in Hamburg ein Komitee der ehemaligen politischen Gefangenen, im Februar 1947 gründete sich die Hamburger „Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes“.

>> mehr dazu...

Aktuelles

04.09.2022
ZEA Rahlstedt schließen - Hotels öffnen - Geflüchtete treffen
Wohnungen für Alle!


Kundgebung und schöne Zeit vor der ZEA Rahlstedt,

Bargkoppelstieg 14
14:00 - 16:00 Uhr und jeden weiteren 1.Sonntag im Monat!

Anreise:
U1 bis zur U-Bahn Station Berne und dann mit dem Bus 275
zum Barkopppelweg oder Redderblock



Wir protestieren seit über 2 Jahren regelmäßig jeden ersten Sonntag im Monat gegen die unzumutbare Unterbringung von Geflüchteten vor der ZEA im Bargkoppelstieg. Wir wissen, dass dies nicht der richtige Ort ist, um seinen Unmut und Protest gegen unzumutbare Wohnverhältnisse für Geflüchtete vorzubringen.
Die Verantwortlichen dafür sind weit weg und in dem Wendehammer, in dem der Eingang zur ZEA liegt, trifft mensch ausschließlich untergebrachte Geflüchtete und das Sicherheitspersonal.

>> mehr dazu...

Aktuelles

03.09.2022
Ein Jahr danach - Stimmen aus Afghanistan


Aktions- und Fachtag

Moot Court an der Bucerius Law School, Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg

und online per Live Stream

10:00 bis 20:00 Uhr



Anlässlich des Jahrestages des Truppenabzugs aus Afghanistan möchten wir gemeinsam mit unseren Gästen und Referent*innen Revue passieren lassen, was seitdem in Afghanistan und Deutschland geschehen ist.

>> mehr dazu...

Aktuelles

27.08.2022
Damals wie heute:
Erinnern heißt verändern!


30 Jahre nach dem Pogrom in Rostock-Lichtenhagen
Bundesweite Demo Rostock Lichtenhagen

14:00 Uhr

9:30 geinsame Anreise Bahnhof Sternschanze Busparkplatz



Im August jährt sich zum 30. Mal das Pogrom von Rostock-Lichtenhagen.
Aus diesem Anlass ruft ein großes und vielfältiges Rostocker Bündnis für den 27. August zu einer bundesweiten Demonstration in Rostock-Lichtenhagen auf.
In Hamburg hat sich auf Einladung des Hamburger Bündnis gegen Rechts ein Bündnis gebildet, um zu dieser Demonstration zu mobilisieren und eine gemeinsame Busanreise zu organisieren.

>> mehr dazu...

Aktuelles

20.08.2022
Kein Vergeben
Kein Vergessen


Demonstration in Gedenken an Aman Alizada

Pferdemarkt in Stade
Beginn 14:00 Uhr



Zum Vierten Mal wollen wir uns in Stade versammeln um Aman Alizada zu Gedenken, der am 17.08.2019 von der Stader Polizei ermordet wurde.

>> mehr dazu...

Aktuelles

13.08.2022
Ein Jahr nach der Machtübergabe an die Terroristen der Taliban


Demonstration in Hamburg

Beginn 16:00 Uhr
Marschroute, Anfang:
Steindamm 102 (Höhe Hotel Motel One)

Entlang der Route:
Steindamm, Steintorplatz, Steintorbrücke, Möckebergstr, Rathausmarkt

Ende:
Rathausmarkt vor dem Rathaus Hamburg



Am 15.August 2022 jährt sich in Afghanistan die Machtübergabe an das Terror-Regime der Taliban und somit der schwärzeste Tag für die Menschen in Afghanistan und ein Scheitern der Weltgemeinschaft im Kampf gegen den Terrorismus!

Wir rufen deswegen alle mit Afghanistan verbundenen und Gerechtigkeit liebenden Menschen sowie alle Menschenrechtsorganisationen dazu auf, gegen die Anerkennung der Taliban auf die Straße zu gehen.

>> mehr dazu...

Aktuelles

13.08.2022
Don’t Forget Afghanistan!


zentrale Demonstration in Berlin

Beginn 14:00 Uhr
vor dem Auswärtigen Amt, Werderscher Markt 1
Ende 18:00 Uhr
vor dem Bundeskanzleramt

Nach der Demo startet unser Aktionscamp
vom 13.08. um 18:00 Uhr bis 15.08. um 10:00 Uhr
(Ort wird noch bekanntgegeben, achtet auf die Anküngigungen!)



Alle Berliner Aktivist:innen stehen euch zur Verfügung. Es gibt Workshops, Erfahrungsaustausch, Diskussionen mit Expert:innen, Redebeiträge wie künstlerische Vorführungen so wie Berichte von Aktiven außerhalb Berlins. Dazu organisieren wir Essen und Livemusik.

Wir wollen einen Ort schaffen, um eine bundesweite Vernetzung aufzubauen und laden euch alle ein, diesen Schritt zusammen zu gehen.

Lasst uns gemeinsam die Stimme erheben und Gerechtigkeit für afghanischen Menschen fordern, die seit Jahren Gewalt erfahren haben!

>> mehr dazu...

Aktuelles

07.08.2022
ZEA Rahlstedt schließen
Hotels öffnen
Geflüchtete treffen
Wohnungen für Alle!


Kundgebung und schöne Zeit vor der ZEA Rahlstedt,

Bargkoppelstieg 14
14:00 - 16:00 Uhr und jeden weiteren 1.Sonntag im Monat!

Anreise:
U1 bis zur U-Bahn Station Berne und dann mit dem Bus 275
zum Barkopppelweg oder Redderblock



Wir protestieren seit über 2 Jahren regelmäßig jeden ersten Sonntag im Monat gegen die unzumutbare Unterbringung von Geflüchteten vor der ZEA im Bargkoppelstieg.
Wir wissen, dass dies nicht der richtige Ort ist, um seinen Unmut und Protest gegen unzumutbare Wohnverhältnisse für Geflüchtete vorzubringen.
Die Verantwortlichen dafür sind weit weg und in dem Wendehammer, in dem der Eingang zur ZEA liegt, trifft mensch ausschließlich untergebrachte Geflüchtete und das Sicherheitspersonal.

>> mehr dazu...

Aktuelles

03.07.2022
ZEA Rahlstedt schließen -
Hotels öffnen-Geflüchtete treffen
Wohnungen für Alle!


Kundgebung und schöne Zeit vor der ZEA Rahlstedt,

Bargkoppelstieg 14
14:00 - 16:00 Uhr und jeden weiteren 1.Sonntag im Monat!

Anreise:
U1 bis zur U-Bahn Station Berne und dann mit dem Bus 275
zum Barkopppelweg oder Redderblock



Wir protestieren seit über 2 Jahren regelmäßig jeden ersten Sonntag im Monat gegen die unzumutbare Unterbringung von Geflüchteten vor der ZEA im Bargkoppelstieg.
Wir wissen, dass dies nicht der richtige Ort ist, um seinen Unmut und Protest gegen unzumutbare Wohnverhältnisse für Geflüchtete vorzubringen.
Die Verantwortlichen dafür sind weit weg und in dem Wendehammer, in dem der Eingang zur ZEA liegt, trifft mensch ausschließlich untergebrachte Geflüchtete und das Sicherheitspersonal.

>> mehr dazu...

Aktuelles

01.07.2022
Solidarität gegen das EU Grenzregime in der Sahara
Alarme Phone Sahara - Infotour


Veranstaltung mit Azizou Chehou
Koordinator des Alarme Phone Sahara (APS) in Agadez, Niger

in der Werkstatt 3 (W3), Nernstweg 32, Hamburg-Altona
19:00 Uhr

Vortrag auf Englisch mit deutscher Übersetzung
Eintritt frei, Spenden erwünscht
Es gilt die 3 G-Regel



Die Grenzen, die die europäischen Staaten gegen Migrant*innen und Flüchtende hochziehen, verlaufen längst nicht mehr nur an den EU-Außengrenzen, sondern weit darüber hinaus, u.a. durch viele Länder auf dem afrikanischen Kontinent.

>> mehr dazu...

Aktuelles

19.06.2022
World Refugee Day
ALL REFUGEES ARE WELCOME!


Aktion zu Wasser und an Land zum Weltflüchtlingstag – 2022

Platz der Deutschen Einheit / Elbphilharmonie
ab 14:00 Uhr

auf dem Wasser am Kaiserkai wird (ab 15:00 Uhr) links das Greenpeace-Schiff Beluga anlegen

und rechts Greenpeace-Kayakfahrer demonstrieren.



Über 100 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht.
Sie fliehen vor Krieg, Verfolgung, Gewalt und Elend. Die meisten von ihnen sind in ihrem eigenen Land auf der Flucht oder in ein Nachbarland geflüchtet.
Nur ein kleiner Teil sucht Schutz in Europa und schafft es bis an die Außengrenzen der EU.

>> mehr dazu...

Aktuelles

12.06.2022
Wohnungen für Alle!
ZEA Rahlstedt schließen


Kundgebung vor der ZEA Rahlstedt

Bargkoppelstieg 14, und jeden weiteren 1. Sonntag im Monat!
ab 14:00 Uhr

Anreise:
U1 bis zur U-Bahn Station Berne und dann mit dem Bus 275
zum Barkopppelweg oder Redderblock



Wir protestieren dagegen, dass Geflüchtete in der ZEA im Bargkoppelstieg in Kompartments ohne Decke, die sich in großen Sälen befinden, untergebracht werden. Auch in anderen Sammelunterkünften müssen Geflüchtete nahezu immer in Mehrbettzimmern leben.

>> mehr dazu...

Aktuelles

25.05.2022
Fortbildung für haupt- und ehrenamtliche Betreuer*innen, Vormünder*innen und sonstige Unterstützer*innen von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten (UMF)


Referent*innen: Rechtsanwalt Björn Stehn und Conni Gunßer, Flüchtlingsrat Hamburg e.V.

Curiohaus (GEW-Raum), Rothenbaumchaussee 13
18:00 bis 20:00 Uhr

Fortbildung die am 21.04. wegen Krankheit abgesagt wurde



In den letzten Monaten haben die Zugangszahlen von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten (UMF) auch in Hamburg wieder zugenommen und neben den Erstaufnahme- und Erstversorgungseinrichtungen in der Feuerbergstraße und im Tannenweg wurden weitere Plätze für UMF in der Kathenkoppel geschaffen und eine Einrichtung in der Stargarder Straße wiedereröffnet. Neue Mitarbeiter*innen wurden eingestellt, nach Vormündern wird gesucht und Plätze an Schulen sind wieder nötig. In all diesen Einrichtungen und bei Ehrenamtlichen besteht ein Fortbildungsbedarf, zumal sich auch einige Verfahren und Gesetze geändert haben.

>> mehr dazu...

Aktuelles

21.05.2022
Gegen jede Abschiebung und jedes Abschiebegefängnis!
bis das Gefängnis wieder schließt!
Kein Abschiebeknast in Glückstadt!


Demonstration

13 Uhr Am Hafen Glückstadt

Zubringer-Fahrraddemo ab Elmshorn,
Abfahrt 11.30 Uhr vom Bahnof (Holstenplatz)

Auftaktkundgebung in Glückstadt ab 13 Uhr (Hafen)
danach Demonstration zu Abschiebegefängnis in Glückstadt
(zu Fuß)



Seit August letzten Jahres ist der Abschiebeknast in Glückstadt in Betrieb.Schleswig-Holstein ist verantwortlich für den Betrieb, genutzt wird die Einrichtung aber auch von den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg.

>> mehr dazu...

Aktuelles

21.05.2022
Bundesweite Demo gegen Kriminalisierung der Seenotrettung
Aufruf zum autonomen Block


Demonstration

Neuer Kamp bei der Rindermarkthalle, Hamburg

Beginn 11:00 Uhr



Fight for Solidarity — Stoppt die Kriminalisierung von Flucht und Seenotrettung

Am 21.05. starten die Vorverhandlungen im größten und am längsten-laufenden Prozess zur Kriminalisierung von Seenotrettung:
21 Seenotretter*innen der Iuventa-Crew und weiterer Organisationen wird Beihilfe zur Einreise vorgeworfen.
Bei den Vorverhandlungen in Trapani, Sizilien, soll entschieden werden, ob es tatsächlich zu einem Hauptverfahren vor Gericht kommt.

>> mehr dazu...

Aktuelles

14.05.2022
Experts of the World Unite


Ein junges Kunst-Festival von Experts of the World Unite

Kölibri Hein-Köllisch-Platz 12, 20359 Hamburg

17.00 Ausstellung
18.30 Präsentation
20.00 Austausch bei Snacks und Getränken



Experts of the World Unite ist eine solidarische Initiative, die sich für das Recht auf Bildung von Kindern und Jugendlichen in den Camps für Geflüchtete in Griechenland einsetzt.

>> mehr dazu...

Aktuelles

18.04.2022
Deeskalation statt Krieg!
Waffenstillstand jetzt!


Ostermarsch
Reeperbahn (Höhe Spiebudenplatz)
13:00 Uhr Osterandacht, Start der Kundgebung 13:30 Uhr



Die Friedensbewegung hat immer dagegen protestiert, Konflikte mit militäri- schen Mitteln zu lösen. Wir standen auch gegen die Kriege des Westens in Jugoslawien, Afghanistan, im Irak, in Libyen, Syrien und Mali auf der Straße – wie jetzt gegen den Krieg Russlands in der Ukraine.

>> mehr dazu...

Aktuelles

13.04.2022
Dialog zur aktuellen Lage in Afghanistan


Fortbildung vom Beratungsstellenprojekt und Flüchtlingsrat HH
Referent:
Rechtsanwalt Björn Stehn

BUCERIUS LAW SCHOOL
JUNGIUSSTRASSE 6, 20355 HAMBURG
RAUM 1.15
18:00 bis 20:30 Uhr



Alternativ als Zoom-Meeting:
Link: https://law-school.zoom.us/j/7507427779pwd=OTFwTnhieTYrSUFnclVJK2w0anB5QT09
Raumlink: https://law-school.zoom.us/my/room115
Meeting ID: 750 742 7779, Passwort: Bucerius

>> mehr dazu...

Aktuelles

03.04.2022
Wohnungen für Alle!
ZEA Rahlstedt schließen


Kundgebung vor der ZEA Rahlstedt
Bargkoppelstieg 14
13:30 bis 15:30 Uhr
und jeden weiteren 1. Sonntag im Monat!

Anreise:
U1 bis zur U-Bahn Station Berne und dann mit dem Bus 275
zum Barkopppelweg oder Redderblock



Wir protestieren dagegen, dass Geflüchtete in der ZEA im Bargkoppelstieg in Kompartments ohne Decke, die sich in großen Sälen befinden, untergebracht werden.
Auch in anderen Sammelunterkünften müssen Geflüchtete nahezu immer in Mehrbettzimmern leben.

>> mehr dazu...

Aktuelles

06.03.2022
Wohnungen für Alle!


Kundgebung vor der ZEA Rahlstedt
Bargkoppelstieg 14
13:30 bis 15:30 Uhr
und jeden weiteren 1. Sonntag im Monat!

Anreise:
U1 bis zur U-Bahn Station Berne und dann mit dem Bus 275
zum Barkopppelweg oder Redderblock



Wir protestieren dagegen, dass Geflüchtete in der ZEA im Bargkoppelstieg in Kompartments ohne Decke, die sich in großen Sälen befinden, untergebracht werden.
Auch in anderen Sammelunterkünften müssen Geflüchtete nahezu immer in Mehrbettzimmern leben.

>> mehr dazu...

Aktuelles

20.02.2022
Gedenkkundgebung für Yaya Jabbi


Kundgebung
Yaya Jabbi Circle (früher Park Fiction)
15:00 Uhr



Viel wurde in den vergangenen Jahren über Denkmäler in Hamburg diskutiert die abgebaut werden sollten, von Straßen die die Namen von Kolonialverbrechern tragen.

>> mehr dazu...

Aktuelles

19.02.2022
Erinnerung, Gerechtigkeit, Aufklärung, Konsequenzen!
Unsere Solidarität von Hamburg nach Hanau


Kundgebung
Bert- Kaempeert- Platz, Barmbek U/S Bahn
13:00 Uhr



Am 19. Februar 2020 wurden in Hanau neun junge Menschen aus rassistischen Gründen erschossen. Der Täter aus der Nachbarschaft hat sich vor den Augen der Sicherheitsbehörden auf seine Tat vorbereitet wie es bereits der Täter von Halle, der dort ein Blutbad in der Synagoge anrichten wollte, und der Mörder von Walter Lübcke in Kassel tun konnten.

>> mehr dazu...

Aktuelles

06.02.2022
ZEA Rahlstedt schließen - Hotels öffnen-Geflüchtete treffen


Manifestation
Kundgebung und schöne Zeit vor der ZEA Rahlstedt

Bargkoppelstieg 14
13:30 bis 15:30
und jeden weiteren 1. Sonntag im Monat!

Anreise:
U1 bis zur U-Bahn Station Berne und dann mit dem Bus 275
zum Barkopppelweg oder Redderblock



Wir protestieren seit über 2 Jahren regelmäßig jeden ersten Sonntag im Monat gegen die unzumutbare Unterbringung von Geflüchteten vor der ZEA im Bargkoppelstieg.

>> mehr dazu...

Aktuelles

06.02.2022
MIGRATION IS A RIGHT!

Migration ist ein Menschenrecht!

Global Day of CommemorAction

Globaler Tag der CommemorAction


Manifestation
Kundgebung

at the Memorial to those lost at sea, Hafenpromenade/Fischmarkt
am Denkmal für auf See Verschollene, Hafenpromenade/Fischmarkt

11 am, 11:00 Uhr



We are relatives and friends of people who died, have gone missing and/or are victims of enforced disappearances along the land or sea borders of Europe, Africa and America.

We are people who survived an attempt to cross borders in search of a better future.

Wir sind Verwandte und Freunde von Menschen, die an den Land- und Seegrenzen von Europa, Afrika und Amerika gestorben sind, vermisst werden und/oder Opfer gewaltsamen Verschwindenlassens sind.

Wir sind Menschen, die den Versuch überlebt haben, Grenzen auf der Suche nach einem besseren Leben zu überwinden.

>> mehr dazu...

Aktuelles

27.01.2022
Der Flüchtlingsrat Hamburg fordert zum Kamingespräch der Innenminister*innen:
Bleiberecht jetzt wirksam umsetzen!


PM vom 27.01.2022



Anlässlich des am Freitag stattfindenden Kamingesprächs von Bundesinnenministerin Nancy Faeser mit ihren Kolleg*innen aus den Ländern appelliert PRO ASYL an Bund und Länder, dafür zu sorgen, dass die Bleiberechtsregeln aus dem Koalitionsvertrag zügig umgesetzt werden. Eine Vorgriffsregelung ist nötig, damit bis dahin nicht diejenigen abgeschoben werden, die künftig bleiben dürfen.

>> mehr dazu...

Aktuelles

15.01.2022
SOLIDARITÄT UND AUFKLÄRUNG STATT VERSCHWÖRUNGSIDEOLOGIEN


Demonstration und Kundgebungen

12:30 Dammtor – Aufstellung und Auftaktkundgebung
13:00 Abmarsch
13:15 Stephansplatz, Kundgebung
13:45 Gänsemarkt, Kundgebung
14:15 Jungfernstieg, Kundgebung
14:45 Mönckebergstraße Höhe Gerhart-Hauptmann-Platz Abschlusskundgebung
(Gerhart-Hauptmann- und Ida-Ehre-Platz können bei größerer TN-Zahl mitbenutzt werden)



Die Corona-Pandemie hat die Welt seit fast zwei Jahren fest im Griff. Bis heute (14. Dezember 2021) sind allein in der BRD über Hunderttausend an oder mit dem.Virus verstorben und täglich werden es mehr. Die Inzidenzen der Neuinfektionen sind anhaltend hoch, ein starker Rückgang oder gar ein Ende der Pandemie ist nicht abzusehen.
In einigen Bundesländern sind die Krankenhäuser und vor allem deren Intensivstationen überfüllt, eine Triage findet dort statt, lebensnotwendige Behandlungen und Operationen müssen verschoben werden, das ärztliche und pflegerische Personal ist ausgelaugt, viele Beschäftigte aus der Pflege haben inzwischen gekündigt.

>> mehr dazu...

Aktuelles

07.01.2022
Gedenkkundgebung zum 17. Todestag von Laye Alama Condé


Kundgebung in Bremen

Langemarckstraße | Haltestelle: Hochschule Bremen (Tram 1 und 8, Bus 26)
17:00 Uhr



Die Initiative in Gedenken an Laye Alama Condé lädt auch dieses Jahr wieder zur Gedenkkundgebung zum 17 Todestag von Laye Condé ein.

>> mehr dazu...

Aktuelles

02.01.2022
Wohnungen für Alle!


Kundgebung vor der ZEA Rahlstedt

Bargkoppelstieg 14

13:30 bis 16:00 Uhr
und jeden weiteren 1. Sonntag im Monat!

Anreise:
U1 bis zur U-Bahn Station Berne und dann mit dem Bus 275
zum Barkopppelweg oder Redderblock



Wir protestieren dagegen, dass Geflüchtete in der ZEA im Bargkoppelstieg in Kompartments ohne Decke, die sich in großen Sälen befinden, untergebracht werden.

>> mehr dazu...

Kissima soll nach über 20 Jahren Leben in Deutschland abgeschoben werden
Freiheit für Kissima!
Pressemitteilung der Glasmoorgruppe
Pressemitteilung



»Wir wollen, dass ihr unsere Geschichten weitertragt«
In Libyen organisieren sich Geflüchtete gegen die unmenschlichen Bedingungen – Yambio David ist einer von ihnen
  • hier der Link


    [Ukraine] Aktuelle Informationen zu Einreisemöglichkeiten aus der Ukraine - laufend aktualisiert
  • hier der Link


    In einer Kooperation des Bayerischen und des Münchner Flüchtlingsrat wurden Erklär-Videos – Asylwegweiser – zum Asylverfahren entwickelt.
    Sie sollen als Wegweiser im Asylverfahren dienen und Geflüchtete befähigen, ihr Asylverfahren informiert und eigenständig bestreiten zu können. Gerade in Ankerzentren haben die Geflüchteten nur sehr eingeschränkt Zugang zu Beratung und Informationen.
    Die Videos können eine persönliche ausführliche Beratung natürlich nicht ersetzen, sollen aber eine Informationsgrundlage für alle bereitstellen, die essentiell ist, um das Asylverfahren zu bestreiten und gravierende Fehler und Versäumnisse zu vermeiden.
  • Das erste Video "Verfahrensplan" in verschiedenen Sprachen


    Blog der protestierenden Refugees in Tripolis
  • https://www.refugeesinlibya.org/


    Aktueller Artikel zu den Protesten von Geflüchteten in Libyen
  • https://www.aljazeera.com/news/2021/11/26/refugees-in-libya-long-for-safety-protests-continue?s=09


    LeaveNoOneBehind–Kampagne, Aktionskalender:
  • https://lnob.net/demo-aktionskalender/


    viele mehrsprachige Informationen zu den bestehenden Bleiberechtsregelungen:
  • https://bleiberechtstattabschiebung.de/


    Information Hamburgasyl
  • https://hamburgasyl.de


    ausführlicher Ratgeber zum Asylrecht
  • https://www.fachanwalt.de/magazin/asylrecht/


    Geflüchtete Menschen mit Behinderung
    bedarfsgerecht unterbringen
    Aufruf


    Das Health Program with Migrants for Migrants hat heute in ihren Verteiler folgenden Link geteilt:
  • http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/


    Die Johaniter Unfallhilfe hat auch was online gestellt:
  • https://www.johanniter.de/die-johanniter/johanniter-unfall-hilfe/aktuelles/nachrichten/2020/basisinfos-zu-corona-in-verschiedenen-sprachen/


    der Integrationsbeauftragte:
  • https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/informationen-zum-coronavirus


    Traumasprechstunde Wandsbek
    Selbst und Sicher e.V.
    Selbstwert lässt sich entwickeln
  • https://www.selbstundsicher.de/


    Solidarische Stadt Hamburg
    website
  • https://solidarischestadthamburg.noblogs.org/

    Unter dem Button
  • Veranstaltungen // Upcoming Events

    sind schon einige Termine der nächsten Zeit und insbesondere Veranstaltungen in der Aktionswoche vom 8.11. - 17.11. eingetragen.


    Die gemeinnützige Forschungsgesellschaft Flucht und Migration übernimmt das Web-Projekt
    website
  • https://migration-control.taz.de/#en

    Das Projekt migration-control.taz.de dokumentiert genau das: Wo bezahlt die EU wen für ihren Grenzschutz, wo werden faktisch neue EU-Außengrenzen, weit weg ihrer eigentlichen Lage, gezogen?
    Welche brutalen Konsequenzen hat das für die lokale Bevölkerung vor Ort?

    Gerne möchten wir Sie und den jeweiligen Flüchtlingsrat um das Bewerben unseres Spendenaufrufes bitten.
    Was wir von Ihnen brauchen, sind Kanäle und Reichweiten. Können Sie einen Text mit Verweis auf unsere Crowdfunding-Kampagne auf Ihre Webseiten stellen, auf facebook posten, in den Newsletter aufnehmen, auf twitter teilen, in der internen Kommunikation auf die Kampagne hinweisen oder oder oder?
    Jedes bisschen Werbung erhöht die Reichweite, bedeutet Aufmerksamkeit für unser Anliegen und bringt unser Projekt dem gelungenen Abschluss näher.
    Die Crowdfunding-Kampagne finden Sie unter
  • https://betterplace.org/p71167


    Leitfaden zur Jobsuche fuer Fluechtlinge in drei Sprachen
    Leitfaden

    website
  • https://sites.google.com/view/jobs-fuer-fluechtlinge



    Das Recht auf Familie gilt für alle

    Hamburger Wohlfahrtsverbände kritisieren Kompromiss zum Familiennachzug

    Positionspapier



    Sammelabschiebungen nach Afghanistan:

    Handeln statt Panik

  • http://w2eu.info/germany.en/articles/germany-deportation-afghanistan.en.html