<< zurück

Abschiebungen
15.03.2005 Guinea-Anhörungen gehen weiter - unsere Proteste auch:
Dienstag, 15.3.05 um 13 Uhr ab Ausländerbehörde Hamburg in die City!
Trotz eiskaltem strömendem Regen protestierten am 11.3.05 wieder an die hundert Menschen vor der Hamburger Ausländerbehörde gegen die dort seit dem 7.3.05 stattfindenden rechtswidrigen Verhöre einer dubiosen Delegation aus Guinea. Die Demonstration im amerikanischen Stil ging über eine Stunde lang im Kreis mit Parolen zur "Wachsenden Stadt" und der Hauptforderung: "Déportez la délégation!" ("Schiebt die Delegation ab!"). Der Bericht eines Rechtsanwalts, der gestern einen sierra-leonischen Mandanten in die Ausländerbehörde begleitete und unglaubliche Erfahrungen mit den Mafia-Methoden der Delegation, der Ausländerbehörde und der Polizei machte, wurde vorgelesen. Außerdem wurde darüber informiert, dass am 8.3.05 vom guineischen Präsidenten, Lansana Conté, drei Minister abgesetzt wurden, darunter die Vorgesetzten der Delegationsmitglieder (Außen- und Sicherheitsminister). Begründungen wurden nicht genannt.

Trotz all dieser Vorgänge, die zeigen, wie es heutzutage mit Rechtsstaat und Demokratie hier und in Guinea bestellt ist, macht die Delegation weiter mit den Verhören. Heute war u.a. ein Mitglied der Theatergruppe Hajusom! vorgeladen und überraschte die Delegationsmitglieder damit, dass er in Begleitung eines Anwalts kam - dass so etwas hier immerhin noch möglich ist, hatte die Ausländerbehörde ihnen vorher wohl nicht erzählt!

Die Proteste gegen die Delegations-Anhörungen und die drohenden Abschiebungen gehen weiter. Für die nächste Woche sind von Montag bis Donnerstag (dem, nach bisherigem Stand, letzten Tag der Anhörungen in Hamburg) jeweils ab 10 Uhr Mahnwachen vor der Ausländerbehörde, Amsinckstr. 28 angemeldet.

Am Dienstag, den 15.3.05 startet um 13 Uhr von der Amsinckstr. 28 eine Demonstration zur Innenbehörde, zum Hauptbahnhof und zum Rathaus. Wir rufen auf, sich daran zu beteiligen und fordern weiter:

  • Sofortige Einstellung der rechtswidrigen Verhöre und Abreise der Delegation!
  • Stopp aller Abschiebungen - Bleiberecht für alle Flüchtlinge!

    Betroffene und UnterstützerInnen sollten sich tagsüber direkt vor Ort melden:

    Café Exil, Spaldingstr.41 (gegenüber der Ausländerbehörde), Tel.: 040 / 2368216 oder ab spätem Nachmittag bei Conni 0173/4108642 oder Amadou 0160/2740269!

    Text als PDF
    Flugblatt
    TAZ Artikel vom 11.03.2005
    Three senior ministers sacked from government


    Flüchtlingsrat Hamburg, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg
    Tel.: 040-431587 Fax: 040-4304490

    info@fluechtlingsrat-hamburg.de

  • << zurück

    nach oben