<< zurück

Abschiebungen
01.09.2004 Hamburg organisiert europäische Sammelabschiebung nach Afrika
Charterflug für 140.00 Euro im September

Abschiebungen


Über die Presse gelangten Informationen an uns über eine geplante weitere Charterflug-Abschiebung nach Afrika ab Hamburg im September 2004 - Datum und Zielländer werden geheimgehalten, ansonsten aber detailliert beschrieben, mit welchen perfiden Methoden versucht werden soll, "renitente" Flüchtlinge aus Hamburg sowie anderen Bundesländern und europäischen Staaten mit einem Sammelflug für 140.000 Euro ohne öffentlichen Protest abzuschieben.
Nachfolgend die Artikel aus "Welt", "taz" und "Hamburger Abendblatt".
Bitte gebt die Informationen an Flüchtlinge, Organisationen und RechtsanwältInnen weiter und ruft bei näheren Infos (z.B. über das Datum, die Fluggesellschaft und Betroffene) bei folgenden Telefonnummern an:
Flüchtlingsrat (C. 0173-4108642)
Koordinationskreis HH (040-43 18 90 37)
Cafe Exil, Spaldingstr. 41 (040-236 82 16)
Wir müssen es diesmal schaffen, diese Sammelabschiebung zu verhindern, sonst macht sowas von Hamburg aus Schule!

Dear friends,
the state of Hamburg is planning for september again a mass deportation to Africa. 45 detainees from various european countries will gathered in Hamburg airport. More than 100 police forces will be involved. The authorities are keeping the concrete date and the concrete countries in secret. Below there are two articles from hh newspapers. If you have or got more informations please contact immediatley refugee council
(C.: 0173-4108642), Koordinationskreis HH (040-43 18 90 37; free2move@nadir.org)
or Cafe Exil, Spaldingstr. 41 (040-236 82 16)

Artikel aus der Welt vom 31.08.2004
Artikel aus der TAZ Hamburg vom 01.09.2004
Artikel aus dem HH Abendblatt vom 01.09.2004


Flüchtlingsrat Hamburg, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg
Tel.: 040-431587 Fax: 040-4304490

info@fluechtlingsrat-hamburg.de


<< zurück

nach oben